News

News

HSS stellt Verkehrszeichenmontage auf S10 fertig

 

Montage der Verkehrszeichen auf S10 wurde fertiggestellt

Die Montage der Verkehrszeichen auf der S10 im oberösterreichischen Mühlviertel wurde nach einer Realisierungszeit von 2 Monaten fertiggestellt. Es wurden sowohl einfache Verkehrszeichen versetzt, Verkehrszeichen auf I-Trägern, auf Gitterstäben moniert. Ebenfalls Teil des Auftrags war die Anbringung von Verkehrszeichen im Tunnel und auf bestehenden Brückentragwerken.

Kontaktieren Sie uns: Kontakt zu HSS.

Gerne informieren wir Sie bei einem unverbindlichen Beratungstermin.

S10_Montage_Gitterpodest

 S10_Verkehrszeichen

 

 S10_Wegweiser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HSS stellt Beschilderung auf S36 fertig

 

Verkehrsbeschilderung auf S36 wurde fertiggestellt

In einer Bauzeit von 7 Wochen wurde die Verkehrsbeschilderung auf er Schnellstraße S36 in Kärnten durch die FIrma HSS fertiggestellt. Das Team unter der intelligenten Verkehrstechnik entfernte, versetzte und errichtete Betonfundamente zur Montage von einfachen Verkehrszeichen. Es wurden Schilder der Firma ITEK sowohl mit I-Trägern, Gitterstehern und Tragmasten montiert.

Kontaktieren Sie uns: Kontakt zu HSS.

Gerne informieren wir Sie bei einem unverbindlichen Beratungstermin.

HSS_Beschilderung_Ueberkopf_S36

 

Beschilderung_Fundament_HSS_S36

 

HSS_Beschilderung_Verstrebung_S36

 

 

 

 

 

 

100-Dächer-Initiative - HSS installiert Photovoltaikanlagen für Salzburg AG

Das 100-Dächer-Photovoltaik-Programm ist eine Initiative der Salzburg AG in Kooperation mit dem Land Salzburg und soll den Ausbau der Photovoltaik im Bundesland Salzburg einen neuen Schwung verleihen. 

Die HSS GmbH als kompetenter Partner unterstützt die Salzburg AG bei der Errichtung der Photovoltaikanlagen. 

Und so funktioniert's:

Die Salzburg AG errichtet auf den Dächern von Privathaushalten Photovoltaikanlagen mit einer Anlagenleistung von 3 kWpeak, welche für einen geringen monatlichen Beitrag an die Hauseigentümer verpachtet werden. Die Investitionskosten übernimmt die Salzburg AG. Der Kunde stellt die Dachfläche zur Verfügung. Nach 12 Jahren Vertragslaufzeit kann der Kunde die PV-Anlage kostenlos übernehmen.

Nähere Informationen zur 100-Dächer-Initiative finden Sie unter: Salzburg AG

Eine 3 kWpeak-Anlage produziert in unseren Breitengraden unter günstigen Bedingungen ungefähr 3.000 Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr. Dies entspricht in etwa dem jährlichen Stromverbrauch eines Durchschnittshaushaltes. Je nachdem wie viel Strom tagsüber verbraucht wird, können rund 30 % bis 50 % des produzierten Solarstroms im Haushalt selbst verbraucht und somit der Strombezug reduziert werden.

Sind auch Sie interessiert an einer Photovoltaikanlage?

Kontaktieren Sie uns: Kontakt zu HSS

Wir beraten Sie gerne!

HSS nimmt Druckerhöhungsanlage Fischdorf in Betrieb

Die Druckerhöhungsanlage in Fischdorf wurde durch die HSS GmbH erfolgreich in Betrieb genommen. Die Techniker der HSS GmbH haben ganze Arbeit geleistet und mit reibungslosen Installationsarbeiten die Trinkwasserversorgung der Stadt Linz gesichert.

Die Druckerhöhungsanlage Fischdorf ist eines von insgesamt 6 Wasserwerken welche die Stadt mit Trinkwasser versorgen. Neben Fischdorf stellen die Wasserwerke Scharlinz, Plesching, Goldwörth, Haid und Heilham den Linzern das Trinkwasser bereit.

Folgende Leistungen wurden von der HSS GmbH in Fischdorf erbracht:

  • Elektroinstallationsarbeiten
  • Steuer- und Regelungstechnik
  • Visualisierung
  • Notstromversorgung
  • Alarmanlage
  • Datenfunk

 

HSS bietet umfangreichen Wechselrichterservice für ABB/Power-One Geräte an

Als Servicepartner von der ABB - Power-One GmbH bieten wir einen umfangreichen Service für ABB - Power One Wechselrichter an.

  • Dimensionierung und Planung
  • Wartung und Servicierung
  • Fehlerbehebung und Austausch

Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner wenn es um Wechselrichter geht.

Kontaktieren Sie uns: Kontakt zu HSS.

 

HSS nimmt erstes E3/DC Hauskraftwerk in Betrieb

Anfang August nahm HSS das erste Hauskraftwerk S10 von E3/DC in Oberösterreich in Betrieb.

Hierbei wurde von uns eine 5 kWp Photovoltaikanlage errichtet und mit der innovativen Speicherlösung, dem Hauskraftwerk S10 von E3/DC ausgestattet. Somit kann das Eigenheim unseres Kunden autark mit eigens produzierten Solarstrom versorgt werden, nicht nur im alltäglichen Gebrauch, sondern auch im Falle eines Netzausfalls. 

Vervollständigt wurde die Anlage mit der passenden Elektroladestation "Wallbox" von E3/DC. Diese ermöglicht unserem Kunden auch das Elektroauto, einen Nissan LEAF, hunderprozentig mit erneuerbaren Energien zu versorgen.

Gerne kann die Referenzanlage besichtigt werden. Für Terminvereinbarungen kontaktieren Sie bitte unser Office in Linz.

 

Das Hauskraftwerk S10

Bei dem Hauskraftwerk S10 von E3/DC handelt es sich um eine ausgereifte Energie-Management-Lösung zur Speicherung und Verwaltung des von ihrer Photovoltaikanlage produzierten Solarstroms. Wechselrichter, Lithium Ionen Speicher und Steuerzentrale werden zu einer effizienten Einheit miteinander gekoppelt. Weiters verfügt das Hauskraftwerk S10 über eine integrierte Notstromfunktion und ersetzt bei Bedarf das gesamte Stromnetz im Haus.

Über ein Touch-Display können die wesentlichen Funktionen einfach angesteuert und alle Infos z.B. zu Solarleistung, Batterie-Ladezustand und Stromeinspeisung bzw. -bezug übersichtlich abgelesen werden.

Das moderne Design des Systems ist nicht nur ansprechend sondern auch platzsparend. Mit kompakten Abmessungen fügt sich das Hauskraftwerk perfekt in Ihr Zuhause ein.

Erweitert werden kann das Hauskraftwerk mit einer Ladestation für Elektroautos (für Typ 2 fähige E-Fahrzeuge).

Somit bietet Ihnen das "ALL-IN-ONE" Speichersystem ein großes Maß an Unabhängigkeit von Energieversorgern und Strompreisen und ermöglicht Ihnen einen neuen Grad an energetischer Selbstbestimmung.

 

Wir brauchen nicht nur innovative Technologien, sondern auch innovativ denkende Kunden, die sich für Produkte wie das Hauskraftwerk begeistern können und es realisieren. 

Als qualifizierter und zertifizierter Partner von E3/DC beraten wir Sie gerne unverbindlich und helfen Ihnen die optimale Lösung für Ihr Gebäude zu finden und zu realisieren.

Kontaktieren Sie uns: Kontakt zu HSS.

Gerne informieren wir Sie bei einem unverbindlichen Beratungstermin.

 

 

 

Tag der Sonne im Kindergarten Griffen


Am 8. Mai hat die Marktgemeinde Griffen wieder zum internationalen Aktionstag „Tag der Sonne“ eingeladen.
Die Veranstaltung wurde von den Vertretern der Gemeindeverwaltung eröffnet und an die Hauptakteure, die Kinder und Jugendlichen der Volksschule und der Neuen Mittelschule Griffen übergeben.
Das Schwerpunktthema Sonne wurde mit Gesang, Theater, Malerei und Handarbeit erarbeitet.

 Wir, die Firma HSS, waren als Sponsor für die Kinderbewirtung, und als "Bauleiter" für eine Sonnenuhr verantwortlich.

Die Uhr, die niemals steht…

NGOs orten "neue Energieära"

Auf der Pariser UNO-Klimakonferenz sollen Ende dieses Jahres die Weichen im Kampf gegen den Klimawandel gestellt werden. Eine Vorlage bietet nun eine Sonderstudie der Internationalen Energie-Agentur (IEA), wonach eine baldige Energiewende durchaus umsetzbar erscheint und Sonne, Wind und Wasserkraft bereits in 15 Jahren Kohle, Öl und Gas als wichtigste Energiequellen ablösen könnten.

„2030 können 60 Prozent der Stromerzeugung aus Erneuerbaren kommen und ein Viertel des globalen Energiebedarfs aus sauberen Quellen gedeckt werden“, sagte am Montag IEA-Chefökonom Fatih Birol bei der Vorstellung der Studie. Bei Umsetzung von fünf Schritten könnte laut der IEA zudem bereits 2020 - also in fünf Jahren und damit weit früher als bisher prophezeit - der Scheitelpunkt der gesamten energiebezogenen Treibhausemissionen erreicht werden.

Ohne diese radikalen Schritte, so die IEA weiter, sei das vor 2030 allerdings nicht denkbar. Der Schlüssel im Kampf gegen die globale Erwärmung liegt der Studie zufolge ohne Frage bei erneuerbarer Energie und einem baldigen Ende der bisherigen Vormachtstellung fossiler Energiequellen. Die IEA zeigt mit ihrer Studie den Bereich des Möglichen auf und spielt den Ball damit den Staaten zu. Denn diese müssten, so es eine Veränderung geben solle, endlich ihre Versprechungen wahr machen und die notwendigen Maßnahmen vornehmen.

Weitere Infos dazu: http://orf.at/stories/2284287/2284249/

Quelle: http://orf.at/stories/2284287/2284249/

Log in

create an account